Haare richtig waschen - Die 10 besten Pflegetipps zur Haarwäsche

Haare richtig waschen - Die 10 besten Pflegetipps zur Haarwäsche

10 Ratschläge zum Haarewaschen für Ihr Haar

Wer kennt es nicht, wenn man mal ein Haarshampoo für sein empfindliches Haar gefunden hat, kauft es gleich in Mengen, weil es vielleicht auch gleichzeitig recht günstig ist. Aber wussten Sie, dass sich Ihr Haar an Spühlung oder Shampoo auch recht schnell gewöhnen kann? Finden Sie den richtigen Mix um Ihr Haar optimal zu Waschen und zu pflegen beim alltäglichen Reinigen!
 

Best
practice to wash your hair!

 

Hier wollen wir Ihnen die besten Ratschläge geben um sich bedacht mit der Pflege des Haars auseinanderzusetzen. D.h. aber nicht, dass alle Ratschläge für Männer mit lichtem Haar, als auch für Frauen mit dichtem Haar sind. Beherzigen Sie einfach ein paar Weisheiten die wir Ihnen mit auf dem Weg geben wollen beim Thema Haarpflege, denn viele vergessen bei der alltäglichen Pflege überhaupt was sie dort machen bzw. Ihrem Haar antun. Die meisten von uns beschäftigen sich nicht richtig mit dem Körper, also auch mit Haut und Haar. Das ist aber falsch, weil immer dann wenn es juckt oder kratzt, schwillt oder brennt, sind die Alarmglocken schon deutlich zu hören, dass etwas nicht stimmt. Dazu muss es aber nicht kommen, denn Pflege bedeutet sich mit der Lebenssituation des Älterwerdens auseinander zusetzten. Sie sind zwischen 30 und 40 Jahre alt / jung? Perfekt, denn Ihr Haar ist nicht mehr das eines 15 jährigen, Ihre Mutter oder Ihr Vater schreibt Ihnen auch nicht mehr die Pflege vor, dafür sind Sie verantwortlich. Das Bewusstsein zur richtigen Pflege kommt von Innen, denn es ist ihr Haar und nur durch Präparate oder neue Werbemittel bekommen sie kein gesundes Haar! Unser Einleitungstext soll Ihnen vermitteln, dass das Bewusstsein zur Pflege von Ihnen her kommen muss, kein Haarmittel der Welt kann das ersetzen. Denken Sie auch drüber nach was Sie wie morgens zur Pflege ins Haar machen und was nur der Optik wieder Willen!?

 

Rückstände aus dem Haar entfernen

 

Von gestern Abend, Gala - Diner - Party, haben Sie noch ein wenig Kleister im Haar? Super, dann bürsten Sie es sanft aus, keines Falls zu fest oder zu doll mit einem Schuss lauwarmen Wasser können wir sanft die Reste entfernen! Keines Falls bitte rubbeln oder tatkräftig reiben, versuchen Sie das Haar und Kopfhaut zu schonen!

 

Unbedingt Shampoo?

 

Wenn Sie schon ein Shampoo benutzen wollen, dann eins, dass Ihren Bedürfnissen angepasst ist. Verwenden Sie spezielle Shampoos: für normales bist langes Haar ein mildes Shampoo ohne grossartige Zusatzstoffe, gern die Vitamine PP und E sowie den Provitamin B5. So hat das Haar mehr Kraft und sieht vitaler aus. Bei feinem und strähnigem Haar nehmen Sie ein Volumen-Aufhabendes Shampoo, damit erhalten Sie sichtbar mehr Glanz und erlangen mehr Vitalität für ein frisches Aussehen.

 

Spezialfall Schuppen, trockene Kopfhaut und Anti Schuppen Shampoo

 

Bei Haar mit Schuppen bzw. für eine trockene Kopfhaut können Sie mal Produkte wie: Logona Anti-Schuppen Shampoo Wacholderöl, Lavera Hair Kornblumen Shampoo Anti-Schuppen benutzen, diese sind Testsieger in einigen Zahlreichen Studien. Sie können auch Trendprodukte benutzen, aber achten Sie darauf, dass diese allergieauslösenden Duftstoff wie Lyral enthalten können! Head & Shoulders und Pantene Pro V fallen darunter. Balea Haircare Anti-Schuppen Shampoo Gingko von DM und Kür Pflege Shampoo Anti-Schuppen von Aldi Süd sind auch noch sinnvolle Produkte die einen guten Preis und ein gutes Ergebnis liefern! Allgemein gibt es Erfreuliches mitzuteilen: wer unter Schuppen leidet kann zu einem der gängigen Shampoos greifen, Sie wirken alle, die einen mehr, die anderen weniger. Es kommt meist auf die Benutzung und die Verträglichkeit an. Benutzen Sie abwechselnd Wasser und wenn’s hochkommt Haarwasser oder Brennlesselöl und passend ein Anti-Schuppen-Shampoo. Der Mix macht’s!

 

Gründliches Ausspülen gegen Rückstände im Haar

 

Damit die Haar keine Last tragen durch das behandeln mit Shampoo, sollte man die doppelte Zeit dessen benutzen zum Ausspülen, wie man diese zum Waschen benutzt hat. Erstens vermeidet das die Rückstände im Haar bleiben und zweitens kühlt das Kopf und pflegt das Haar zusätzlich!

 

Trocken Sie Ihr Haar richtig

 

Vermeiden Sie das Trockenrubbeln wie Sie es aus Jugend- bzw. Kinderzeiten kennen. Heutzutage verlieren Sie dadurch wirklich Haare und die Kopfhaut wird dadurch gereizt. Eher empfehlen wir sanftes Abtrocknen, behutsam tupfend oder sanft massierend. Alternativ reicht es das Haar kurz zu Trocken abzutupfen und dann 5 – 10 Minuten an der Luft trocknen zu lassen. Damit erhöhen Sie auch die Einwirkzeit der Feuchte auf die Kopfhaut und schonen die Kopfhaut durch unnötige Belastung durch Rubbeln und Reiben.

 

Bürsten und Kämmen nach dem Haare waschen

 

Es ist nicht von Nöten direkt nach dem Haare waschen das Haar zu bürsten oder zu kämmen da durch das Tränken mit Wasser die Kopfhaut aufgequollen ist, ist sie natürlich auch anfälliger für Verletzungen. Die weichgewordene Haut bzw. Schuppenschicht ist bei Berührung mit scharfen oder spitzen Gegenständen natürlich nicht so resident wie im getrockneten Zustand. Wenn Sie dennoch nicht auf eine Frisur mit ein wenig Ordnung verzichten wollen greifen Sie zu einer Rundbürste mit abgerundeten Spitzen. Damit ist die Verletzungsgefahr niedrig, welche beim Kamm und dem Durchkämmen gegeben wäre.

 

Natürlich frisches Haar auch im Alter

 

Um die Natürlichkeit des Haars zu bewahren sollten Sie auch Natur zum Einsatz kommen lassen. Reifes und gestresstes Haar muss nachhaltig gekräftigt und stressresistent gemacht werden, dazu helfen Kuren als auch Wirkstoffe wie Akaziencollagen. Die eine oder andere Essigspühlung kann seine Wirkung nicht verzielen in dem Sie eine halbe Tasse Essig mit einem halben Liter Wasser mischen und ins Haar einwirken lassen und sanft wieder ausspühlen. Kräutershampoos können Ihr übriges tun, das Haar eine gewisse wohltuende Art zu vermitteln, dabei wichtig, dass Sie versuchen immer das richtig Maß zu finden, nie zu wenig und nie zu viel Shampoo, damit der Stressfaktor abklingen kann. Auch wenn Sie im Alter gern das Haar einem bestimmten Touch verpassen wollen, verzichten Sie auch Glätteisen und Lockenstab, die Hitzeeinwirkung beschädigt das Haar und macht es strohig. Wenn Sie formen wollen greifen Sie auf herkömmliche Lockenwickler zurück und versuchen den Einsatz von Haarspray und dergleichen zu meiden.

 

Gesundes Haar durch Massage

 

Lassen Sie einfach mal Ihre Fingerkuppen oder die von Ihrer besseren Hälfte einfach über die Kopfhaut wander. Das kreisene Massieren fördert die Durchblutung, stimmuliert die Haarfolikel und sorgt für den nötigen Stressabfall den Ihr Haar mit sich rumträgt. Gern können die Hände in den Nacken wandern oder an die Stirn bzw. Schläfe und dort Ihre Wirkung tuen. Die Stimmulation verhindert unnötige Testosteronausschüttung und trägt zu Beruhigung bei für den gesamten Kopf!

 

Haar haben einen natürlichen Schutzfilm - Wassertemperatur beachten

 

Wir wissen dass Haare auch eine gewisse Stressresitenz entwickeln und sich selbst schützen. Das machen Sie in Form eines sanften Fettfilms, vermeiden Sie deshalb Ihr Haar einem sehr krassen harten Strahl auszusetzen als auch zu heiss zu duschen bzw. zu waschen. Kalt bis lauwarm ist hier die Devise, durch zu hohe Temperaturen zerstören Sie den leichten Fettfilm und machen Ihr Haar schutzlos gegenüber Umwelteinflüsse!

 

Werden Sie wieder zum Kind

 

Wenn Sie sich mit dem natürlichen Fettfilm nicht abfinden wollen und dennoch auf ein Shampoo nicht verzichten wollen greifen Sie einfach mal zu einem Babyshampoo. Dutzende moderene und trendige Shampoos arbeiten mit vielen Wirkungstoffen. Wenn Sie selbst jetzt nun schon recht viele Shampoos durchprobiert haben und keines recht im Wechsel mit dem einen oder anderen in ständiger Benutzung vertrettbar ist, probieren Sie die konservierungsmittel und Wirkungsstoffenarmen Babyshampoos einfach mal aus. Hintergrund ist, Babyhaut ist natürlich noch empfindlicher als ihre Haut und reagiert extrem anfällig auf Chemie bzw. Zusatzstoffe, warum sollen also BabyShampoos nicht auch bei Ihnen helfen? Ein guter Rat vom Arzt oder vom Frisör hätte dies auch getan! Wir raten es Ihnen an dieser Stelle.

 

Nicht nur Ihr Frisör freut sich über Haarwuchs

 

Schneiden hilft natürlich nicht beim Nachwachsen, aber ein fitter Schnitt kann Ihnen ein anderes Lebensgefühl mit Ihrem Haar geben. Haarschnitte tragen zur Körperwohlfühligkeit bei und sorgen dafür dass Ihr Kopf ins rechte Licht gerät. Tuen Sie sich also selbst einen Gefallen und gehen Sie einmal mehr zum Frisör und Sie werden bemerken, dass natürlicher Waschen und dafür ein Schnitt mehr Wunder wirken können, wenn Sie mögen.





Produktempfehlungen
Widmer Remederm Shampoo unparfümiert 150ml Widmer Remederm Shampoo unparfümiert 150ml von Shampoo
ANGEBOT unverbindlich
Preis :
12.89 EUR

inkl. MwSt.
Direkt zum Shop

Artikel zum Thema Haare und Haarmittel